AfD BW | Breisgau Hochschwarzwald

Wahnsinn jährt sich

Die Oktoberrevolution vor 100 Jahren wollte auf demokratische Prozesse nicht warten und sich ihnen unterordnen, sondern die Diktatur des Proletariats für eine Utopie mit dem Namen  klassenlose Gesellschaft (Kommunismus) errichten. Die Bilanz nach 100 Jahren, über 100 Millionen Tote („Schwarzbuch des Kommunismus“).


Was ist geblieben, von dieser 100 Jahre alten Utopie? Die Verteufelung des politischen Gegenspielers lebt weiter fort; der Gleichheitswahn ist an allen Ecken zu vernehmen. In der linken Subkultur wird fröhlich die „Internationale“ angestimmt, bei Demos gegen die AfD in Freiburg zum Beispiel. Die aus den 1920er Jahren bekannten Rotfrontkämpferfahnen der sich selbst Antifschisten nennenden Antifa fehlen nicht. Der Presse ist das keine Zeile wert, sondern der Normalzustand. Hauptsache Sprüche gegen die AfD fallen, die werden eifrig zitiert als ginge es um eine Teufelsaustreibung. Das antifaschistische Milieu lebt und wird hofiert. Ganz vorne dabei ist die in Die Linke umbenannte Partei SED. Die totale Enteignung wird hier zwar nicht gefordert, nur eine daran grenzende Umverteilungspolitik. Bei der Bundestagswahl gab es dafür im Wahlkreis Freiburg über 11 Prozent.


Die ehemaligen SED-Funktionäre, die mit ihrer Vergangenheit klar gebrochen haben, sind nicht so häufig. Viele unterscheiden zwischen dem nicht so schlechten Lenin und einem schlechten Stalin. Günter Schbowski, der einst die Öffnung der Mauer im DDR-Fernsehen verkündete, gehört zu denen, denen das nicht weit genug ging und die komplette Geisteshaltung und Theorie scharf kritisierte. Er schrieb in seinen Memoiren unter dem Titel „Wir haben fast alles falsch gemacht“:


„Die [Berliner] Mauer veranschaulichte, dass kommunistische Weltverbesserung eine despotische, menschenfeindliche Illusion ist. Sie verriet, dass der vielgepriesene proletarische Internationalismus zum Etikettenschwindel verkommen war …“


„Wir waren überzeugt, dass zentrale Steuerung die wirtschaftliche Effizienz erhöht, und nicht, wenn jeder macht, was er will.“


Die gute Nachricht, die sozialistischen Utopisten scheiterten in der DDR an einem Volk, gegen das das ganzes Atomwaffenarselnal nichts half.


Vor wenigen Tagen traf sich der AfD-Ortsverband Breisach und machte eine Exkursion nach Grezhausen, wo zwei originale Berliner Mauerblöcke stehen. Dies bei Nacht, da es beim Kommunismus schließlich um eine finstere Zeit geht.


Kreisrat Volker Kempf


P.S.: Das Titelbild zeigt Originalteile der Berliner Mauer, die heute in Grezhausen stehen.


Weitere Beiträge

Weißer Ring: Ausschluss und Ausgrenzung von AfD Mitgliedern und Spenden

15.10.2018
An  info@weisser-ring.de,    beschwerde@weisser-ring.de       Sehr geehrte Damen und Herren,   wie mir bekannt wurde, möchten Sie die Ausgrenzung und gesellschaftliche Ächtung von Mitgliedern oder Spendern aus der AfD auch für ihre Organisation umsetzen. Dies begründen Sie damit, dass (...)

Arbeitstreffen der europapolitischen Sprecher

25.09.2018
Gestern war das Arbeitstreffen der europapolitischen Sprecher am Preussischen Landtag/ Berliner Abgeordnetenhaus in Berlin. Eingeladen hatte Hugh Bronson. Über den Inhalt gebe ich aus internen Gründen noch nichts im Detail bekannt. Thema waren u.a. Agrar, Brexit und EU- Wahlstrategien. Grüsse aus Berlin! Martina (...)

LESERBRIEF zu BZ Printausgabe vom 5.9.2018, Ausgabe Freiburg, Stadtteile, Foto auf Seite 30

05.09.2018
An die Lokalredaktion der Badischen Zeitung:   Sehr geehrte Damen und Herren.   hier ein Leserbrief von mir zum in der Betreffzeile genannten Foto mit der Bitte um Veröffentlichung in der Print- und evt. auch Online-Ausgabe der BZ.     Dieses Foto entsetzt und deprimiert mich. Von acht darauf abgebildeten Kindern aus (...)

VIDEO: Innenminister ohne Autorität? Kostensprünge und Flickschusterei an der Polizeireform!

13.07.2018
Sehr geehrte Medienvertreter, sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend das Video zu meiner Rede im Rahmen der aktuellen Debatte zur Reform der Polizeireform in Baden-Württemberg und zu den Kostensprüngen von 71 auf nunmehr 120 Millionen Euro. Wer bewahren will, braucht den Mut, zu verändern sagte der ehemalige Stuttgarter (...)

Farbanschlag auf AfD-Regionalrat Wunsch: Dritter Anschlag innerhalb weniger Tage in der Region Stuttgart

09.07.2018
Sehr geehrte Medienvertreter, sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Pressemitteilung zu Ihrer Information und mit der Bitte um Publikation. Pressemitteilung 07072018 Farbanschlag auf AfD-Regionalrat Wunsch: Dritter Anschlag innerhalb weniger Tage in der Region Stuttgart +++ Farbanschlag auf AfD-Regionalrat Wunsch: Dritter Anschlag innerhalb (...)

Magazin info-Direkt: Gekommen um zu bleiben - So will die EU Afrikaner und Asiaten bei uns ansiedeln!“

04.07.2018
Liebe Mitglieder, Förderer, Interessenten und Freunde,   mit Freude lasse ich Ihnen nachfolgend meinen Gastbeitrag im Magazin info-DIREKT zum Thema „Gekommen um zu bleiben - So will die EU Afrikaner und Asiaten bei uns ansiedeln!“ (...)

Video: Änderung des Kreistagswahlrechts in Baden-Württemberg

18.06.2018
Liebe Mitglieder, Förderer, Interessente und Freunde, nachfolgend meine Rede in der zweiten Runde zum Gesetzentwurf zum Kreistagswahlrecht: https://www.youtube.com/watch?v=pFzZO6sTU04 Die FDP lehnte in der Abstimmung, obwohl sie selbst dafür eintritt, den Gesetzentwurf ab, weil er von der AfD kommt. Um bei der nächsten Regierung dabei sein (...)

Wahlrechtsreform: Berg fordert fairen Wettbewerb

13.06.2018
Sehr geehrte Medienvertreter, sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Pressemitteilung zu Ihrer Information und mit der Bitte um Publikation. Pressemitteilung  13.06.2018 Kreistagswahlrecht fairer Wettbewerb +++ Wahlrechtsreform: Berg fordert fairen Wettbewerb +++ Stuttgart, 13.06.2018. „Panik vor der AfD“ warf der innenpolitische (...)

Freiburg: Berg sieht Erosion der gesellschaftlichen Ordnung

11.06.2018
Sehr geehrte Medienvertreter, sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Pressemitteilung zu Ihrer Information und mit der Bitte um Publikation. Pressemitteilung  11.06.2018 Vergewaltigung Colombipark Freiburg   +++ Freiburg: Berg sieht Erosion der gesellschaftlichen Ordnung +++   Stuttgart, 11.06.2018. Wieder wird eine junge Frau (...)

Der Ortsverband Breisach hat einen neuen Vorstand gewählt

02.06.2018
Der Ortsverband Breisach wählte am Freitag turnusgemäß einen neuen Vorstand. Volker Kempf löst den bisherigen Sprecher Siegfried Grimske ab, der für diese Position nicht mehr kandidierte. Grimske und Andreas Rabe sind Stellvertreter geworden. Gewählt wurde jeweils einstimmig. In seinem Rechenschaftsbericht blickte Grimske auf (...)

Lars Patrick Berg: Andrea Nahles begeht Verzweiflungstat

28.05.2018
Sehr geehrte Medienvertreter, sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Pressemitteilung zu Ihrer Information und mit der Bitte um Publikation. Pressemitteilung  28.05.2018 Verzweiflung Nahles +++ Lars Patrick Berg: Andrea Nahles begeht Verzweiflungstat +++ Stuttgart, 28.05.2018. Lars Patrick Berg, entwicklungspolitischer Sprecher der (...)

Lars Patrick Berg MdL - Altersüberprüfungen bei UMA ganz einfach, doch einfach nicht gewollt

16.05.2018
Sehr geehrte Medienvertreter, sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Pressemitteilung zu Ihrer Information und mit der Bitte um Publikation. Pressemitteilung  16.05.2018 Altersprüfung UMA +++  Lars Patrick Berg MdL - Altersüberprüfungen bei UMA ganz einfach, doch einfach nicht gewollt +++ Stuttgart, 16.05.2018 Wie der (...)