down AfD BW | Breisgau Hochschwarzwald

Farbanschlag auf AfD-Regionalrat Wunsch: Dritter Anschlag innerhalb weniger Tage in der Region Stuttgart

KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 09.07.2018

Sehr geehrte Medienvertreter,

sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgende Pressemitteilung zu Ihrer Information und mit der Bitte um Publikation.

Pressemitteilung 07072018 Farbanschlag auf AfD-Regionalrat Wunsch: Dritter Anschlag innerhalb weniger Tage in der Region Stuttgart

+++ Farbanschlag auf AfD-Regionalrat Wunsch: Dritter Anschlag innerhalb weniger Tage in der Region Stuttgart +++

Stuttgart, 07.07.2018. Innerhalb weniger Tage haben drei Anschläge auf Vertreter der AfD in der Region Stuttgart stattgefunden. Nach den Anschlägen auf eine Veranstaltung der AfD Heilbronn und dem Bundestagsabgeordneten Volker Münz aus dem Wahlkreis Göppingen ist nun der Regionalrat und frisch gewählte Bundesschiedsrichter der AfD Stephan Wunsch zum Ziel geworden.

„Die Angriffe auf AfD-Vertreter in der Region Stuttgart nehmen immer weiter zu, was vor allem auch eine Folge der inkonsequenten Vorgehensweise im Stuttgarter Landtag gegen Linksextremisten ist“, so der Landtagsabgeordnete Lars Patrick Berg (AfD). Berg führt fort: „Da Linksextremisten in der Regel keine Konsequenzen für ihre feigen Anschläge bzw. „bunte Aktionen“, wie sie gerne genannt werden, zu befürchten haben und auch ein Untersuchungsausschuss Linksextremismus im Landtag weiterhin blockiert wird, häufen sich die Anschläge auf AfD-Vertreter natürlich nun.“

Es seien in Baden-Württemberg immer häufiger auch kommunale Vertreter betroffen, wodurch AfD-Mitglieder für die im nächsten Jahr stattfindende Kommunalwahl eingeschüchtert und an einer Kandidatur gehindert werden sollen. Dies sei ein Grund, warum die Anschläge von Linksextremisten von den anderen Parteien stillschweigend zur Kenntnis genommen würden. „Die Einschüchterung funktioniert nicht, in der Region Stuttgart werden wir mit großen Fraktionen in die Regionalversammlung und die Kreistage einziehen!“, beurteilt der Abgeordnete Berg die Lage.

Wunsch selbst erklärte zu der Attacke, bei welcher sein Wohnhaus mit Schriftzügen und Farbbeuteln verunstaltet und ein hoher Sachschaden verursacht wurde: „Die Saat des Hasses und der Intoleranz, den insbesondere etliche Politiker von SPD und Grünen gegen Mitglieder und Wähler der AfD predigen, geht auf.“ Entmutigen lassen werde man sich davon aber nicht – im Gegenteil: „Wir werden alles dafür tun, nach der Kommunalwahl 2019 in Fraktionsstärke in der Regionalversammlung Präsenz zu zeigen und den Förderern dieser linksextremen Machenschaften genau auf die Finger zu schauen – und notfalls auch zu klopfen“, so Wunsch abschließend.

Anlage: Bilder des Anschlages auf das Haus von Regionalrat Stephan Wunsch

Für Rückfragen steht Ihnen das Büro Berg zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Patrick Berg

Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg

 

cid:image001.gif@01D1D08F.3D4926C0

AfD-Fraktion
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Telefon +49 711 2063 – 5615
Telefax +49 711 2063 -145615
E-Mail: larspatrick.berg@afd.landtag-bw.de

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV Breisgau-Hochschwarzwald - 24.09.2023

Landesparteitag der AfD Mai 2023 Offenburg

Mm 04./05.03.2023 fand unser Landesparteitag in Offenburg statt. Bereits im Vorfeld dieses Parteitages hatten linke und linksradikale Gruppierungen zu massivem Wid...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 08.05.2023

B├╝rgerdialog der Landtagsfraktion: Grundsteuer, Verkehr, Gesundheit, Innere Sicherheit

Informieren Sie sich am 11. Mai 2023 ├╝ber die Themen Grundsteuer, Verkehr, Gesundheit, Innere Sicherheit
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 08.05.2023

Vortrag beim KV Ortenau : "Irrsinn EU"

Anmeldung beim AfD KV Ortenau: Ortenau@afd-bw.de  
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 24.03.2023

Grundsteuerreform, Inflation Lastenausgleich

Das GEG ist ein Teil der Enteignungsfantasien. Unter der angelblichen Alternativlosigkeit die Welt retten zu m├╝ssen/k├Ânnen, indem Deutschland klimaneutral wird, s...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 27.02.2023

Diakonie setzt Senioren f├╝r Gefl├╝chtete auf die Stra├če!

Der folgende Artikel beschreibt einen Vorfall in Berlin, bei dem 110 ├Ąltere Menschen aus einem Diakonie-Heim geworfen wurden, um Platz f├╝r Fl├╝chtlinge zu schaffe...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 24.02.2023

Grundsteuerwahnsinn!

Die Grundsteuerreform, die in Deutschland seit einigen Jahren diskutiert und schlie├člich umgesetzt wurde, sollte f├╝r mehr Transparenz und Gerechtigkeit bei der Be...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 14.02.2023

Liefern wir bald Jets?

Einer Kampfjet-Lieferung an die Ukraine steht Nato-Generalsekret├Ąr Stoltenberg offen gegen├╝ber. Frau Baerbock winkt NOCH ab. Wie viel das allerdings wert ist, hab...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 06.02.2023

Alles Gute liebe AfD!

Herzlichen Gl├╝ckwunsch zum 10-j├Ąhrigen Jubil├Ąum der Alternative f├╝r Deutschland! In den vergangenen 10 Jahren haben wir uns als feste Gr├Â├če im politischen Bet...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 04.02.2023

Dickes Gehaltsplus- Vermieter und Angestellter zugleich

Die Situation, in der Bundesinnenministerin Nancy Faeser in einer Berliner Mietwohnung lebt, deren Vermieter ein Mitarbeiter ihres eigenen Ministeriums ist, wirft s...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 26.01.2023

Daf├╝r sollen wir bezahlen?

Es ist unakzeptabel und absto├čend, dass Rundfunkgeb├╝hren dazu verwendet werden, um Komiker zu bezahlen, die Witze ├╝ber P├Ądophilie machen. Diese Art von Humor tr...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 23.01.2023

Der Strom wird ins Ausland verscherbelt und SIE zahlen drauf!

Laut einer Statistik des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (2022) hat Deutschland bereits mehrere hundert Millionen Kilowattstunden Strom unter dem r...
right   Weiterlesen
KV-BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD - 09.01.2023

Frieden schaffen jetzt mit Waffen?

Es gibt viele Gr├╝nde, warum die Lieferung von Sch├╝tzenpanzern in die Ukraine kritisch betrachtet werden kann. Einer davon ist, der desolate Zustand unserer eigene...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative f├╝r Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up