AfD BW | Breisgau Hochschwarzwald

Brandanschlag, Bombendrohung etc.

"Martina Böswald"


"INdre WIndgassen ZOP <Wlndgassen.l@lzdf.de>


03.03.2017 14:06:45


Liebe Frau WIndgassen,


1. Brandanschlag


Wir sind nicht vogelfrei. Es gibt kein Recht auf Feuerpogrome gegen AfD-Politiker! Auch der Jochbeinbruch durch einen Angriff Ist eine Scheußlichkeit!


Was hier passiert Ist ein Unrecht historischen Ausmaßes und Ich klage an: die Presse leistet dazu bewusst, geradezu unmittelbar direkt vorsätzlich, willfährige, aktive Beihilfe. Es wäre dringend an der Zeit, dass diese Zunft sich Ihres politischen Auftrages wieder bewusst wird:


Man darf nicht bagatellisieren: Anschlag auf das Grundstück des Herrn Junge (dpa). Die nächtliche heimtückische Tat Ist eine mutmaßliche schwere Brandstiftung nach §§ 306 a Absatz 2, 306 Absatz 1 Nr. 4 Strafgesetzbuch. Sie wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.


Wer ein Auto unmittelbar am Wohnhaus vor einem Fenster anzündet, weiß, dass das Haus mitanbrennen kann, Menschen dabei sterben können. Es ist dem Täter aber entweder gänzlich egal, was auch vorsätzlich ist, oder er macht das sogar extra so, weil das Auto als Brandmittel verwendet wird.


Wäre Herr Junge ein muslimischer Imam, dann hätte man sogar einen untauglichen lächerlichen Feuerwerkskörper als Terrorversuch der AfD In die Schuhe geschoben.


Frau Reker hat einen Wahlkampf durch ein Messerattentat (das sie sicher nicht wollte und dass absolut inakzeptabel ist) gewonnen. Schlimm Ist, dass Ich bei den ganzen Denunziationen diesen Zusatz In Klammer schon vorsorglich äußern muss.


2.


Da man auch mir schon am 20.12.2016 im Haupteingang des AG Freiburg versprochen hat, den Kopf abzuschneiden, es aber niemanden Interessiert (weil Ich bei der AfD bin), habe Ich jeden Grund, mit meiner Meinung nicht mehr hinter dem Berg zu halten. Die Richterin war aber so nett und wollte mir Geleitschutz zu meinem Auto gewähren.


In der Polizei-Statistik werden Sie davon nichts lesen; die Täter hatten ja nicht Ihre Ausweise vorher an mich ausgehändigt.


Ich habe dabei selbst freilich keine Brandanschläge verübt, keine Menschen körperlich verletzt, niemanden


beleidigt,  …. keine Sozialtransfers gezockt, Mehrfachidentitäten verwendet, mein Alter falsch angegeben, Drogen gehandelt, Fingerabdrucksysteme gekonnt überlistet, ....... die Liste ließe sich lange fortsetzen.


Und wir sind die Nazis, die braunen, die Rechten, die Antisemiten, die Rassisten? - was für eine Groteske!


Ich fühle mich eher als "moderner Jude" des 21. Jahrhunderts, aber wer sind dann die anderen - das Ist eine wirklich entlarvende Frage.


Wenn wir nicht Im totalen Bürgerkriegschaos, das Ich in näherer Zukunft sehe, versinken wollen, müssen wir diesen gefährlichen Prozess stoppen.


Dazu müssen auch unbequeme Entscheidungen gegenüber den wirklichen Tätern getroffen werden. Aggressoren nur mit Geld zuschütten macht diese nur unverschämter und stärker und dass auch das nicht mehr funktioniert, zeigen die Ereignisse.


Herzliche Grüße


Martina Böswald


03.03.2017 15:00


Weitere Beiträge

Bundesverfassungsgericht gesteht: Deutschland hat keine Finanzhoheit mehr !

18.10.2017
    Kommentar zu: 2 BvR 1651/15 BVerfG 10.10.2017      Martina Böswald Bundesverfassungsgericht gesteht: Deutschland hat keine Finanzhoheit mehr ! Ja, es gibt die, die Themen, die sich nicht mit der Migrationskrise und ihren Folgen beschäftigen – zumindest auf den ersten Blick. Hier ist ein solches: Die (...)

Erich Kästner sagte einst im Jahr 1933: "Ich brenne in bester Gesellschaft"

16.10.2017
Martina Böswald: Wir von der AfD dürfen die Geschichte ja nie für uns sprechen lassen. Oftmals ist das wirklich unklug. Aber: Wir von der AfD dürfen das Magazin "der Spiegel" durchaus für uns sprechen lassen. Das tut der Spiegel im Jahr 2013, als er sich mit der Bücherverbrennung der Werke Erich Kästners (...)

Wahlnachlese Ortsverband Breisach

05.10.2017
Wahlnachlese „Nach der Bundestagswahl ist vor der Kommunalwahl“, lautete am 5. Oktober das Fazit des AfD-Direktkandidaten Volker Kempf aus Breisach auf der Wahlnachlese des Ortsverbandes. 11,1 Prozent in der Gesamtgemeinde – bei den Erst- und Zweitstimmen – zu holen wurde als Erfolg gefeiert. Entsprechendes gilt für die (...)

Die Landschaft ist wichtig für den Tourismus

02.10.2017
Der Kreistags-Ausschuß für Wirtschaft, Verkehr und Umwelt befaßte sich in seiner öffentlichen Sitzung vom  26. September mit der Schwarzwald-Touristik bzw. einem dazugehörigen Geschäftsbericht. Die Daten unterstreichen die große wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für die Schwarzwaldregion. Zu (...)

Harald Kraus zur BTW 2017

26.09.2017
  Badische Zeitung am 26. Sep. 2017: Harald Kraus, Mitglied im AfD-Kreisvorstand, aus Eschbach   "Das Wahlergebnis für die AfD ist ziemlich genau so ausgefallen, wie ich es erwartet habe. Ich bin mir aber sicher, dass da in Zukunft noch mehr Potenzial drinsteckt. Ich freue mich sehr, dass unser jüdischer Mitbürger Wolfgang (...)

Ich bedanke mich herzlich

25.09.2017
Ich bedanke mich herzlich bei - allen Wählerinnen und Wählern - bei den beiden Kreisverbänden Waldshut und Breisgau-Hochschwarzwald - bei allen Helfern und Unterstützern - bei allen Bürgern, die ich im Häuserwahlkampf kennenlernen durfte und die mir ein offenes Wort geschenkt haben - bei der Presse, soweit sie offen und (...)

Die Kandidaten des KV Breisgau-Hochschwarzwald danken für das entgegengebrachte Vertrauen

25.09.2017
Die Kandidaten der AfD im Gebiet des KV Breisgau-Hochschwarzwald danken ihren Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen Deutschland 12,6 % Baden-Württemberg 12,2 % WK 281 Freiburg 7,9 % WK 282 Lörrach 10,5 % WK 288 Waldshut 9,8 (...)

„Danke schön“

25.09.2017
„Danke schön“ Der AfD-Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald und seine drei Bundestagskandidaten dankt allen seinen Wählern, Mitgliedern, Unterstützern und Wahlhelfern das sehr gute Bundestagswahlergebnis der AfD. Ihre unermüdliche Unterstützung und Mitarbeit waren der Schlüssel für unseren (...)

Gehen Sie wählen

24.09.2017
Es ist Zeit Mut zu haben! AfD Wählen Egal was Sie wählen, wenn Sie nicht AfD wählen, wählen Sie Angela Merkel in die nächste (...)

Südkurier teilt Leser mit, dass der Südkurier nicht zum Vortrag von Frau Dr. Petry in Waldshut-Tiengen eingeladen war

18.09.2017
Ein Südkurier Leser berichtet über eine Anfrage Vorname: W. Nachname: B. Telefonnummer: xxxxxxxxxx E-Mail Adresse: xxxxxxxxxxxx Betreff: Frau Petry Tiengen Nachricht: Hallo Frau Böswald , hatte heute ( 18-09) ein tel mit dem Südkurier -- woltte wissen warum im vorfeld und auch am montag kein bericht über den besuch von Fr. (...)

Die Badische Zeitung fragt - Bundestagskandidatin Martina Böswald antwortet

09.09.2017
Badische Zeitung: Zwölf Fragen, aus denen sich die Redaktionen im Hochschwarzwald und im Kreis Waldshut passgenau sechs aussuchen werden. Und zwei Zusatzfragen. 1.       Trotz eines Bundeszuschusses von einer Million Euro kann Titisee-Neustadt sich den Bau eines Bürger- und Vereinshauses nicht leisten und kippt das (...)

Frage eines Wählers an CDU MDB Armin Schuster zur Grenzsicherung in Weil am Rhein

06.09.2017
Von:  Datum: 4. September 2017 um 08:28:38 MESZ An: armin.schuster@wk.bundestag.de Kopie: CDU-Kreisverband Hanser <cdu-breisgau-hochschwarzwald@t-online.de> Sehr geehrte Damen und Herren, oft passiere ich die Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland, meist am Grenzübergang Weil am Rhein, Basler Straße, unweit der (...)