AfD BW | Breisgau Hochschwarzwald

Sichere Bahnhöfe: Brief an die Bürgermeisterin von Müllheim

 


 

Wolfgang Fuhl
Bundestagskandidat der AfD
für den Wahlkreis Lörrach-Müllheim
Ob der Gard 19
79540 Lörrach                                                                                                          Lörrach, den 3. August 2017

 

Frau
Bürgermeisterin
Astrid Siemes-Knoblich
Bismarckstr. 3
Rathaus
79379 Müllheim

 


Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Siemes-Knoblich,


im Rahmen einer vorgenommenen Sicherheitsüberprüfung (Homepage: https://brsg-hschw.afd-bw.de/ ) am Bahnhof in Müllheim und einer durchgeführten Befragung der Kunden der Deutschen Bahn AG vor Ort, wurden wir auf folgende unbefriedigende Situation aufmerksam gemacht:


Einige P+R Parkplätze sind unzureichend bzw. überhaupt nicht beleuchtet, weshalb etliche Nutzer sich unsicher fühlen. Außerdem ist das Bahnhofsareal an manchen Orten verdreckt und vermüllt. Insbesondere aber sind die Parkplätze und Wege dorthin mit Schlaglöchern gepflastert, was eine nicht unerhebliche Unfallgefahr darstellt. Viele Fahrgäste wünschen sich ferner in den Morgen- und Abendstunden eine erhöhte Polizeipräsenz am Bahnhofsareal.


Als Bundestagskandidat der Alternative für Deutschland nehme ich diese Mängel sehr ernst und bitte Sie durch geeignete Maßnahmen alsbald Abhilfe zu schaffen.


Sicherlich kennen Sie diesen unerfreulichen Zustand vor Ort aus persönlicher Anschauung.


In diesem Sinne bitte ich Sie persönlich um Ihren Einsatz als Bürgermeisterin der Stadt Müllheim, damit sich die Situation nachhaltig verbessert.


Wir erlauben uns dieses Schreiben auf unserer Homepage zu veröffentlichen und sehen Ihrer Antwort mit Interesse entgegen.


Mit freundlichen Grüßen


 


(Wolfgang Fuhl)


 


 


 


Weitere Beiträge

Forderung nach Sozialticket des Landkreises ohne Substanz

15.11.2017
Linienplan. Der Weg in das Kreistagsgebäude war am 13. November mit einer Demo bestückt, der Optik nach gegen Atomkraft, dem Text nach für ein Sozialticket des Landkreises. Ein Bündnis aus der außerparlamentarischen Kreistagsopposition Die Linke, Gewerkschaften, aber auch des selbsternannten Friedensrates Müllheim, welcher (...)

Wahnsinn jährt sich

07.11.2017
Die Oktoberrevolution vor 100 Jahren wollte auf demokratische Prozesse nicht warten und sich ihnen unterordnen, sondern die Diktatur des Proletariats für eine Utopie mit dem Namen  klassenlose Gesellschaft (Kommunismus) errichten. Die Bilanz nach 100 Jahren, über 100 Millionen Tote („Schwarzbuch des Kommunismus“). Was ist (...)

Lieber Herr Claus Kleber vom Heute-Journal!

27.10.2017
Lieber Herr Claus Kleber vom Heute-Journal! (nicht Tagesschau) Am 24.10.2017 haben Sie etwas ganz Großartiges geleistet: Sie haben tatsächlich laut gedacht und dann festgestellt, daß wir von der AfD richtig liegen: Das Rechtssystem des Islam fußt auf der Scharia und diese ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Ihr Frage selbst, ob (...)

Hussein K. und die Zeichen der Überforderung

26.10.2017
Hussein K. und die Zeichen der Überforderung Der in Freiburg wegen Sexualmordes angeklagte Hussein K. wird immer mehr zu einem Beispiel für die mit der Massenzuwanderung überforderten Behörden. Es beginnt schon in Griechenland, die erste Station von Hussein K. aus Afghanistan zu Anfang 2013. Wochen später beging Hussein K. einen (...)

Bundesverfassungsgericht gesteht: Deutschland hat keine Finanzhoheit mehr !

18.10.2017
    Kommentar zu: 2 BvR 1651/15 BVerfG 10.10.2017      Martina Böswald Bundesverfassungsgericht gesteht: Deutschland hat keine Finanzhoheit mehr ! Ja, es gibt die, die Themen, die sich nicht mit der Migrationskrise und ihren Folgen beschäftigen – zumindest auf den ersten Blick. Hier ist ein solches: Die (...)

Erich Kästner sagte einst im Jahr 1933: "Ich brenne in bester Gesellschaft"

16.10.2017
Martina Böswald: Wir von der AfD dürfen die Geschichte ja nie für uns sprechen lassen. Oftmals ist das wirklich unklug. Aber: Wir von der AfD dürfen das Magazin "der Spiegel" durchaus für uns sprechen lassen. Das tut der Spiegel im Jahr 2013, als er sich mit der Bücherverbrennung der Werke Erich Kästners (...)

Wahlnachlese Ortsverband Breisach

05.10.2017
Wahlnachlese „Nach der Bundestagswahl ist vor der Kommunalwahl“, lautete am 5. Oktober das Fazit des AfD-Direktkandidaten Volker Kempf aus Breisach auf der Wahlnachlese des Ortsverbandes. 11,1 Prozent in der Gesamtgemeinde – bei den Erst- und Zweitstimmen – zu holen wurde als Erfolg gefeiert. Entsprechendes gilt für die (...)

Die Landschaft ist wichtig für den Tourismus

02.10.2017
Der Kreistags-Ausschuß für Wirtschaft, Verkehr und Umwelt befaßte sich in seiner öffentlichen Sitzung vom  26. September mit der Schwarzwald-Touristik bzw. einem dazugehörigen Geschäftsbericht. Die Daten unterstreichen die große wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für die Schwarzwaldregion. Zu (...)

Harald Kraus zur BTW 2017

26.09.2017
  Badische Zeitung am 26. Sep. 2017: Harald Kraus, Mitglied im AfD-Kreisvorstand, aus Eschbach   "Das Wahlergebnis für die AfD ist ziemlich genau so ausgefallen, wie ich es erwartet habe. Ich bin mir aber sicher, dass da in Zukunft noch mehr Potenzial drinsteckt. Ich freue mich sehr, dass unser jüdischer Mitbürger Wolfgang (...)

Ich bedanke mich herzlich

25.09.2017
Ich bedanke mich herzlich bei - allen Wählerinnen und Wählern - bei den beiden Kreisverbänden Waldshut und Breisgau-Hochschwarzwald - bei allen Helfern und Unterstützern - bei allen Bürgern, die ich im Häuserwahlkampf kennenlernen durfte und die mir ein offenes Wort geschenkt haben - bei der Presse, soweit sie offen und (...)

Die Kandidaten des KV Breisgau-Hochschwarzwald danken für das entgegengebrachte Vertrauen

25.09.2017
Die Kandidaten der AfD im Gebiet des KV Breisgau-Hochschwarzwald danken ihren Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen Deutschland 12,6 % Baden-Württemberg 12,2 % WK 281 Freiburg 7,9 % WK 282 Lörrach 10,5 % WK 288 Waldshut 9,8 (...)

„Danke schön“

25.09.2017
„Danke schön“ Der AfD-Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald und seine drei Bundestagskandidaten dankt allen seinen Wählern, Mitgliedern, Unterstützern und Wahlhelfern das sehr gute Bundestagswahlergebnis der AfD. Ihre unermüdliche Unterstützung und Mitarbeit waren der Schlüssel für unseren (...)